Türkei

Volkes Wille

Die Türken haben gewählt. Ganz demokratisch. Und sie haben ihre Demokratie dazu genutzt, die Demokratie in der Türkei faktisch abzuschaffen. Das geht auch.

Man muß das nicht mögen. Man muß es auch nicht verstehen. Allerdings muß man es als demokratische Entscheidung akzeptieren, so widersinnig dies auch erscheinen mag. Wenn ein Volk sich mehrheitlich dazu entschliesst, die Demokratie zu entmachten oder gar ganz abzuschaffen, so ist dies seine eigene freie Entscheidung, die wir zu respektieren haben. Insofern erübrigt sich also jegliche Kritik, denn schließlich ist die Türkei das Land der Türken, und wenn die das so wollen – bitte sehr. Wohl bekomm’s! Die Mehrheit der Deutschen hat schließlich auch Merkel gewählt…

Weiterlesen

Demokratie im Schatten der Türkei

Am kommenden Samstag will der türkische Premierminister Binali Yildirim in der Oberhausener König-Pilsener-Arena für seinen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Werbung machen. Erwartet werden rund 10.000 Deutsch-Türken.

Erwartet werden – zumindest aus Sicht der AfD – jetzt aber auch vor allem klare Ansagen gegen den Betreiber der Arena von Seiten des Oberhausener Stadtrats, Aufmärsche selbsternannter Antifaschisten, Boxer aus dem Umfeld von Böhmermann, “Bündnisse im Kampf gegen die Diktatur”, Benefiz-Konzerte namhafter Künstler, Spontan-Auftritte von Karnevalsvereinen und ihrer Barden, Gedenkminuten für die Opfer faschistischer Regime in allen Kirchen.

Weiterlesen

8 Forderungen zum Umgang mit der Türkei

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des AfD-Kreisverbandes Wuppertal,

zur Demonstration der türkischen Erdogan-Anhänger am 31.07.2016 in Köln gäbe es wahrlich genug zu sagen. Wir alle sind uns sicher einig darüber, dass es nicht sein kann und darf, dass auf deutschem Boden hemmungslos türkische Innenpolitik betrieben wird – sogar unter Mitwirkung türkischer Politiker. Zudem haben diese Demonstranten nachdrücklich zu verstehen gegeben, dass ihre Loyalität der Türkei und dem türkischen Präsidenten Erdogan gilt, nicht jedoch Deutschland und der deutschen Gesellschaft, in der sie leben, oftmals sogar aufgewachsen sind, und deren Staatsangehörigkeit viele dieser Demonstranten sogar besitzen.

Das sollte uns zu denken geben – und wir sollten die Konsequenzen daraus ziehen. Unser Landessprecher Marcus Pretzell hat die sich daraus ergebenden Forderungen in diesem Video präzisiert:

Weiterlesen

Kriegstrommeln

Der amerikanische Präsident Obama hat Bundeskanzlerin Merkel für ihre Flüchtlingspolitik gelobt. Er sagte, die Kanzlerin stünde “auf der richtigen Seite der Geschichte” (Link, öffnet in neuem Fenster). Das ist schön – zumindest für Frau Merkel! Und es dürfte ihr sicher gut gefallen haben.

Allerdings haben Komplimente amerikanischer Provenienz oftmals eine ganz besondere Eigenschaft: Sie riechen dezent nach Schwefel. Warum das so ist wird schnell klar, wenn man einmal schaut, wer diese Flüchtlingskrise eigentlich verursacht hat, und wer – außer den Flüchtlingen selbst – dafür die Folgen tragen muss: Als Verursacher lassen sich nämlich einmal mehr die USA ausmachen, die Folgen hingegen trägt Europa, und dort zu einem Großteil Deutschland – dank Kanzlerin Merkel (Link, öffnet in neuem Fenster). Immerhin: Die deutschen Bürger hingegen wissen nun wenigstens, warum sie immer länger arbeiten und immer höhere Krankenkassenbeiträge aufbringen müssen.

Weiterlesen

Gastbeitrag: Die Wahl, der Deal und der Terror

An dieser Stelle möchte ich die vergangenen zwei Wochen noch einmal Revue passieren lassen. Zwei Wochen, die von Freude und Leid, aber auch von unglaublichem Politikversagen geprägt waren.

Obwohl die Altparteien, zusammen mit ihren Verbündeten in DGB, Antifa und Medien, das Sperrfeuer gegen die AfD noch einmal deutlich erhöht hatten, haben wir am 13. März in drei Bundesländern ein fulminantes Ergebnis einfahren können. Wir sind zweistellig jetzt auch in zwei westdeutschen Flächenländern eingezogen, und in Sachsen-Anhalt wurde die AfD mit fast 25 % sogar zweitstärkste Kraft. Weiterlesen

Migrantenwäsche

Wenn man aus illegal erworbenem Geld legales macht, so wird dies gemeinhin als Geldwäsche bezeichnet. Genau diesem Prinzip folgt das Bestreben unserer Bundeskanzlerin, illegale Migranten gemeinsam mit der Türkei in legale Zuwanderer zu transformieren. Unbeeinflusst von der Tatsache, dass der überwiegende Teil der Deutschen dieses aufgezwungene Gesellschaftsexperiment vehement ablehnt, setzt Frau Merkel alles daran, Europa mit Zuwanderern aus Staaten, die unsere “Verbündeten” destabilisiert und zerstört haben, zu fluten und diesem Ziel den Anstrich von Humanität und Legalität zu verleihen. Nicht die USA, nicht die steinreichen verbündeten Golfstaaten, nein, Europa müsse „die Lasten teilen“, die die bombastische US-Außenpolitik in Syrien überhaupt erst verursacht hat, erklärte sie bei ihrer Regierungserklärung am Mittwoch.

Weiterlesen

Merkel hat einen Plan

Manchmal kommen Zusammenhänge ans Tageslicht, die selbst kritische Geister unwillkürlich an Verschwörungstheorien denken lassen. So war heute Morgen im WDR-Radio ein hochinteressantes Interview mit einem gewissen Herrn Gerald Knaus zu hören (Link, öffnet in neuem Fenster).

Dieser Herr Knaus ist Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative ESI, wurde bestens in den USA und England ausgebildet, ist unter anderem Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations (Link, öffnet in neuem Fenster), und sein Institut gilt als Ideengeber für Angela Merkel (Link, öffnet in neuem Fenster). Herr Knaus votierte sehr engagiert für das von Kanzlerin Merkel favorisierte Übereinkommen mit der Türkei, nach dem, kurz gesagt, Europa Flüchtlinge in die Türkei zurückschicken und von dieser dafür syrische Flüchtlinge übernehmen soll.

Weiterlesen

Resolution Aussenpolitik der AfD vom 29.11.2015

Mit großer Mehrheit am Bundesparteitag in Hannover verabschiedet

Mit großer Sorge beobachtet die Alternative für Deutschland die europäische und weltweite Sicherheitslage sowie die rund um den Krisenherd Syrien ständig ansteigenden militärischen Spannungen. Ein NATO-Bündnisfall oder ein schleichender Einstieg in eine militärische Konfrontation zwischen Ost und West scheinen, zumal nach dem jüngsten Abschuss eines russischen Bombers durch die Türkei, nicht mehr ausgeschlossen.

Weiterlesen

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...