Zur Landeswahlversammlung am 26./27.11.2016 in Rheda-Wiedenbrück

Am vergangenen Wochenende fand eine weitere Wahlversammlung zur Aufstellung der Landesliste in Rheda-Wiedenbrück statt. Mit von der Partie waren natürlich auch unsere Wuppertaler Delegierten.

Begleitet wurde diese Veranstaltung von einer kleinen Gegendemonstration, deren Aktivisten, wie Sie den beigefügten Bildern entnehmen können, offenbar die Sachargumente ausgegangen waren – weshalb sie denn auch Zuflucht zur Fäkalsprache nehmen mussten, wobei sie von SPD und Grünen tatkräftig flankiert wurden. Jeder wie er kann halt.

Einmal mehr wurde auf der Wahlversammlung eine Medien-Ente widerlegt, in der behauptet wurde, der kürzlich von der SPD zur AfD gekommene Essener Guido Reil würde durch die AfD nur als medialer Werbeträger ausgenutzt, solle jedoch keinesfalls einen Listenplatz erhalten: Guido Reil wurde gestern unter großem Beifall auf Platz 26 der Landesliste gewählt, und der “Wahrheitsgehalt” der Medien damit einmal mehr ad absurdum geführt.

An dieser Stelle dazu unser Glückwunsch an Guido Reil. Und an die Medien zu ihrer einmal mehr “gelungenen” Berichterstattung.

Zeit für Veränderungen – Zeit für die AfD!

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...