Parteitag

Schlechter und besser

Das war er nun, der Bundes-Parteitag der CDU 2018. Die Entscheidung über den Parteivorsitz ist gefallen. Wir als interessierte Mitbewerber wußten ja schon, was die Glocke schlagen würde. Das Ergebnis hinterläßt uns in zwiespältiger Stimmung.

Einerseits angesichts der Bedeutung dieser Richtungsentscheidung für die Partei: denn es wird sich nichts ändern. Frau Kramp-Karrenbauer steht für ein „Fast-Genauso-Weiter“, Veränderungen nur in unwichtigen Details. Hat die Partei da wirklich alles verstanden? Warum war Frau Merkel gleich zurückgetreten? Weil die Wähler mit ihrer Politik nicht einverstanden waren, nicht wegen ihrer Persönlichkeit. Und genau diese Politik wird jetzt weiter betrieben. Guten Morgen, CDU!

Weiterlesen

Neuwahl des Landesvorstandes

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des AfD-Kreisverbandes Wuppertal,

am vergangenen Wochenende wurde in Kalkar auch der der Vorstand des Landesverbandes NRW neu gewählt. Wie eine Woche zuvor bereits in Hannover, so wurde auch hier auf einem absolut ruhigen, professionellen und sachorientierten Landesparteitag ein Vorstand gewählt, in dessen neuer Besetzung alle Strömungen der Partei gleichmässig vertreten sind, und dessen Mitglieder eine harmonische, teamorientierte und einzig der Sache verpflichtete Zusammenarbeit erwarten lassen.

Der neue Vorstand:

Weiterlesen

Bericht zum 8. Bundesparteitag der AfD in Hannover

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des AfD-Kreisverbandes Wuppertal,

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover der 8. Bundesparteitag der AfD zur Neuwahl des Bundesvorstandes statt – unter massivem Polizeischutz, und von erheblichen Ausschreitungen durch das linksextremistische Spektrum begleitet.

Weiterlesen

Demokratie im Schatten der Türkei

Am kommenden Samstag will der türkische Premierminister Binali Yildirim in der Oberhausener König-Pilsener-Arena für seinen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Werbung machen. Erwartet werden rund 10.000 Deutsch-Türken.

Erwartet werden – zumindest aus Sicht der AfD – jetzt aber auch vor allem klare Ansagen gegen den Betreiber der Arena von Seiten des Oberhausener Stadtrats, Aufmärsche selbsternannter Antifaschisten, Boxer aus dem Umfeld von Böhmermann, “Bündnisse im Kampf gegen die Diktatur”, Benefiz-Konzerte namhafter Künstler, Spontan-Auftritte von Karnevalsvereinen und ihrer Barden, Gedenkminuten für die Opfer faschistischer Regime in allen Kirchen.

Weiterlesen

Die Maske fällt

Erinnern Sie sich noch an die Bilder kommunistischer Zentralkomitees, deren Mitglieder einen Beschluß allesamt stehend und breit lächelnd beklatscht haben?

Ungefähr den gleichen Eindruck konnte man gestern bei der Wahlfarce zur Kür des neuen Bundespräsidenten gewinnen, deren Ergebnis bekanntlich vorher in den Hinterzimmern der Kartellparteien ausgehandelt und den Bürger dann als “demokratisches Procedere” verkauft wurde. Auf demokratische Gepflogenheiten wie eine Vorstellung aller Kandidaten wurde umständehalber gleich ganz verzichtet; statt dessen schritt unsere selbsternannte Elite nach einer Begrüßung durch den Bundestagspräsidenten Lammert umgehend zur Krönungsmesse für den zuvor bereits auserkorenen Frank-Walter Steinmeier, der hernach in seiner Antrittsrede die Demokratie beschwor. Apropos Demokratie: haben Sie bei dieser “Wahl” des Bundespräsidenten etwas vermisst? Ja, wir auch: Das Volk!

Weiterlesen

Kurzmitteilung zum Bundesparteitag in Stuttgart am 30.04. und 01.05.2016

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der AfD,

der Bundesparteitag vom 30.04.2016 bis zum 01.05.2016 in Stuttgart, verlief trotz erheblicher Gefährdung durch linksradikale Schlägertrupps höchst engagiert, manchmal emotional, aber immer sachorientiert und höchst diszipliniert. Während Heiko Maas bereits vor ein paar Trillerpfeifen das Weite suchte (Link, öffnet in neuem Fenster) ließen sich die AfD-Mitglieder nicht einmal von über 1000 gewaltbereiten und randalierenden Linksextremisten von der Teilnahme an diesem Parteitag abhalten. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Weiterlesen

Neuer Vorstand im KV AfD Wuppertal wurde gewählt

Neues Jahr – neue Kräfte im Vorstand

Wuppertal, 11.02.2016. Sehr geehrte Parteimitglieder und Parteifreunde des Kreisverbandes AfD Wuppertal,

am 21. Januar wurde auf dem ersten Kreisparteitag dieses Jahres der neue Vorstand gewählt. Neue Gesichter sind hinzu gekommen, und insgesamt ist die mannigfaltige Zusammensetzung aus unserer Sicht sehr positiv zu bewerten. Von jung bis nicht ganz so jung, Mann und Frau, von Handwerker bis Akademiker, ist alles vertreten, und alle sind engagierte Bürger, die sich der Aufgabe verschrieben haben, sich für das Wohl unserer liebenswerten Stadt und unseres Landes einzusetzen.

Weiterlesen

Resolution Aussenpolitik der AfD vom 29.11.2015

Mit großer Mehrheit am Bundesparteitag in Hannover verabschiedet

Mit großer Sorge beobachtet die Alternative für Deutschland die europäische und weltweite Sicherheitslage sowie die rund um den Krisenherd Syrien ständig ansteigenden militärischen Spannungen. Ein NATO-Bündnisfall oder ein schleichender Einstieg in eine militärische Konfrontation zwischen Ost und West scheinen, zumal nach dem jüngsten Abschuss eines russischen Bombers durch die Türkei, nicht mehr ausgeschlossen.

Weiterlesen

Landesparteitag festigt Arbeitsgrundlagen

AfD NRW mit neuer Satzung
Klare Abgrenzung von radikalen Parteien

Düsseldorf, 17.11.15. Im Mittelpunkt des 11. Parteitags des Landesverbands NRW der Alternative für Deutschland am vergangenen Sonntag stand neben den Beratungen und Beschlussfassungen über eine überarbeitete Landessatzung und Geschäftsordnung auch die Verabschiedung eines umfassenden Kooperationsverbots mit radikalen Parteien und Gruppierungen an den Rändern des politischen Spektrums.

Weiterlesen

Nachtrag zum Bericht über den Bundesparteitag

Liebe Mitglieder und Förderer des AfD-Kreisverbandes Wuppertal,

mittlerweile hat sich der Staub des vergangenen Bundesparteitages gelegt, und bevor wir in die verdiente Sommerpause gehen, möchten wir die Gelegenheit nutzen, noch ein paar Dinge klarzustellen.

Bis jetzt wird immer noch kolportiert, der Bundesparteitag in Essen sei eskaliert, viele Mitglieder hätten sich “pöbelhaft” verhalten und dergleichen mehr. Oftmals wird dies gerade von jenen behauptet, die selbst auf diesem Parteitag gar nicht anwesend waren. Wir können diese Behauptungen jedoch nicht bestätigen. Obwohl die Temperaturen in der Grugahalle einer Tragödie würdig gewesen wären, kam es anders: Die erhitzten Gemüter disziplinierten sich, die kollektive Fieberkurve überschritt nicht den Siedepunkt, und die AfD erhielt sich die Chance, auch in Zukunft Parteigeschichte zu schreiben.

Weiterlesen

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...