Linke

Die Verachtung der Mächtigen

Sicher haben Sie es mitbekommen, liebe Leser: Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), spricht den Deutschen eine eigene Kultur ab. Abgesehen von der Feststellung, daß jemand mit einer solchen Denkweise als Integrationsbeauftragte eine totale Fehlbesetzung ist, sollte man bei aller Empörung jedoch nicht verwundert sein: Wer den Koran offenbar besser kennt als Goethes Faust, wer die Zustände in Duisburg-Marxloh als ganz normal und typisch deutsch empfindet und vermutlich auch mit den musikalischen Werken von Wagner oder Beethoven hoffnungslos überfordert ist, der mag das als schlichtes Gemüt so sehen. Das mag ja sein, und damit stünde sie nicht allein.

Allerdings offenbart Frau Özoguz bei genauerem Hinschauen noch etwas anderes: Nämlich eine bodenlose Ignoranz und abgrundtiefe Verachtung gegenüber dem deutschen Volk. Auch damit steht sie nicht allein, nur hat sie es mit ihrer takt- und hirnlosen Äußerung einmal mehr auf die Spitze getrieben.

Weiterlesen

Volldemokraten

Wissen Sie, was ein Volldemokrat ist, liebe Leser?

Volldemokraten sind eine ganz besondere Unterart der Gattung Homo politicus, welcher seinerseits wiederum dem Oberbegriff des Homo Sapiens Sapiens zuzurechnen ist. Böswillige Mitmenschen bezeichnen sie auch als Vollidioten, aber diesen Terminus möchten wir uns nicht zu eigen machen, da wir niemanden beleidigen wollen. Bleiben wir also bei der Bezeichnung Volldemokraten. Die paßt auch.

Weiterlesen

Weimarer Verhältnisse in Wuppertal, Folge 2 – Überfall auf Infostand der AfD

Am Samstag, 04.03.2017, wurde in Wuppertal Elberfeld ein Infostand der AfD Wuppertal von linken Gewalttätern überfallen. Das rote Rollkommando zerstörte den Stand komplett und verletzte ein 61-jähriges AfD-Mitglied leicht. Damit ist die Saat derer, die durch permanente Hetze und Diffamierungen in Politik und Medien gegen die AfD die geistigen Grundlagen für solche Attacken gelegt haben, nun auch in Wuppertal aufgegangen.

Die Blaupause für derartige Übergriffe hat sich seit Jahrhunderten nicht geändert: egal, ob man Menschen als Ketzer, Hexer, Abtrünnige, rassisch Minderwertige, Kommunisten, oder heute Nazis, Rassisten oder Ausländerfeinde brandmarkte – nur selten haben jene, die solche Etiketten vergaben, auch Beweise für ihre Behauptungen geliefert, und nie haben sie sich selbst die Hände schmutzig gemacht. Dafür jedoch lieferten sie und liefern sie noch heute gewaltbereiten, kriminellen Elementen die ideologische Rechtfertigung, die betreffenden Personen in eigener Machtvollkommenheit als vogelfrei zu erklären und nach Gutdünken mit ihnen umzuspringen.

Weiterlesen

Weimarer Verhältnisse in Wuppertal – AfD verläßt Veranstaltung unter Polizeischutz

Am gestrigen Abend, dem 02.03.2017, sollte im Design Cafe Swane in der Luisenstraße ein politischer Diskussionsabend stattfinden. Beabsichtigt war, daß interessierte Bürger die Gelegenheit erhalten sollten, mit den Direktkandidaten der verschiedenen Parteien persönlich zu sprechen, um sich so selbst ein Bild über die verschiedenen politischen Positionen machen zu können. Eingeladen waren in diesem Zusammenhang auch die Direktkandidaten des AfD-Kreisverbandes Wuppertal, Peter Knoche, Regine Grimm und Dr. Hartmut Beucker.

Bereits im Vorfeld dokumentierten Vertreter der Linkspartei sowie des linksextremen Spektrums ihr ganz eigenes Verständnis von Demokratie, freier Meinungsäußerung und politischer Kultur: Während die Direktkandidatin der Linkspartei, Petra Mahmoudi, ihre Teilnahme an der Veranstaltung unter Hinweis auf die Anwesenheit der AfD gleich ganz absagte, wurde auf einschlägigen Internetseiten der linksextremen Szene offen dazu aufgerufen, die Diskussion zu verhindern.

Weiterlesen

Die LINKE lehnt “völlig untragbares Abkommen” ab

Wahlkampf. Organisierte Schlammschlacht zwischen den Parteien. Angriffe auf den politischen Gegner weit unter der Gürtellinie. Plakate der anderen abreißen oder beschmieren, gerne mit dem beliebten Hitlerbärtchen. Oder die anonymen Hinweise an die Presse. Diffamierungen, Diskreditierungen, Verleumdungen, blanke Lügen, das ganze Programm. Da hatten einige schon die Messer gewetzt. Endlich keine Schamgrenzen mehr: wie geil ist das denn?

Doch da – und das muss man ohne Häme und mit ernsthafter Anerkennung zur Kenntnis nehmen – hat Bündnis90/Die Grünen mit Schreiben vom 17.02.2017 ein Fairness-Abkommen vorgeschlagen (Link). Danach sollten sich alle am Wahlkampf teilnehmenden Parteien in NRW verpflichten, im Sinne der politischen und gesellschaftlichen Verantwortung sich auch den Regeln des Anstands, der Wahrhaftigkeit und last but not least unserer Verfassung zu unterwerfen.

Weiterlesen

Linke Steine aus dem Glashaus

Die Wuppertaler Ratsfraktion Die Linke verdeutlicht eindrucksvoll, dass sie die Prinzipen der Demokratie offenbar bis heute nicht wirklich verinnerlicht hat. In Ihrer Stellungnahme (Link; öffnet in neuem Fenster) zum Bericht der WZ vom 29.09.2016 über eine geplante Veranstaltung der AfD in der Wuppertaler Stadthalle (Link; öffnet in neuem Fenster) lässt sie sich folgendermaßen aus – Zitat:

“….auch wenn die AfD mittlerweile in zehn Landtagen sitzt, sie ist keine etablierte bürgerliche Partei. Sie ist ein Sammelbecken von „besorgten Bürgern“ mit großer Nähe und Überschneidungen zu gewaltbereiten Neonaziszene. Sie setzt Ängste der Menschen, rassistische und antiislamische Vorurteilen zur Spaltung der Gesellschaft ein. Ihre Frontfrauen verstoßen sehr wohl gegen die guten Sitten, wenn sie zum Schusswaffengebrauch gegen geflüchtete Menschen aufrufen.

Die AfD ist mitverantwortlich für ein gesellschaftliches Klima, in dem Menschen aus fremdenfeindlichen Motiven bedroht und angegriffen werden und die Wohnungen von Geflüchteten in Brand gesteckt werden. Unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit befördert sie eine Verrohung des Miteinanders, die dazu führt, dass Menschen wie die liberale islamische Religionspädagogin und Autorin Lamya Kaddor sich aus Sicherheitsgründen vom Schuldienst beurlauben lassen muss.
Aus diesen Gründen ist die AfD mehr als ein nur unerwünschter Gast in Wuppertal!”

Zitatende, Fehler im Original.

Weiterlesen

Gesinnungsethik

Man reibt sich die Augen und traut seinen Sinnen nicht angesichts einiger kleiner Meldungen, die jüngst durch unsere Medien geisterten:

Da bekennt ein Bundestagsabgeordneter der Linkspartei, Diether Dehm mit Namen, ganz unverblümt, dass er einen Afrikaner illegal über die Grenze nach Deutschland geschleust hat (Link; öffnet in neuem Fenster) – eine Aktion, die hierzulande gemeinhin als Straftatbestand gilt. Begründet wird diese “Hilfsaktion” seitens Herrn Dehm – wen wundert es – natürlich mit Moral: Ziviler Ungehorsam im Namen des Guten. Faktisch ist dies jedoch die gleiche Begründung, mit der Angela Merkel den von ihr initiierten und seit einem Jahr andauernden Rechtsbruch durch die politisch geförderte illegale Masseneinwanderung rechtfertigt. Es kann also kaum verwundern, dass linke Politiker diesem Beispiel nacheifern – ist es doch die Kanzlerin höchstpersönlich, die mit guten Beispiel voran geht und das Bundeskanzleramt quasi in die deutsche Schleuserzentrale umgewandelt hat.

Weiterlesen

Linke Phantasien

Die Fraktion der Partei Die Linke in Wuppertal widmet der AfD am Ende der April-Ausgabe Ihrer Zeitung nahezu eine volle DIN-A-4-Seite (Link, öffnet in neuem Fenster), auf der sie sich in epischer Breite darüber ergeht, wie unsozial und hetzerisch die AfD aus linker Sicht ist.

Eine ganze Seite – das freut uns natürlich! Allerdings waren unsere linken Kollegen da etwas vorschnell. Sie wären besser beraten gewesen, wenn sie vielleicht die Ergebnisse unseres letzten Bundesparteitages Anfang Mai in Stuttgart, auf dem unser Grundsatzprogramm überhaupt erst beschlossen wurde, abgewartet hätten, denn die Realität sieht doch etwas anders aus. Stellen wir also einfach mal in Kurzform einige Behauptungen unserer linken Kollegen und die Positionen unseres Grundsatzprogrammes einander gegenüber.

Weiterlesen

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...