Hubertus Heil

Sandburgen statt Luftschlösser

Daß die SPD seit geraumer, um nicht zu sagen seit historischer, Zeit ein Glaubwürdigkeitsproblem hat, dürfte allgemein bekannt und bei ihren Anhängern ein täglich Leid sein. Seltsam aber, daß sie nichts unversucht läßt, das Vertrauen, das der eine oder andere versucht sein mag ihr entgegenzubringen, beständig selbst demontiert. Da antwortete etwa Sigmar Gabriel in einem Interview mit der Welt am Sonntag (Nr. 25 vom 18. Juni 2017) auf die Frage, “Wie wollen sie euroskeptische Wähler für Ihr neues Europa gewinnen?” mit “Indem man aufräumt mit dem Unsinn, der seit Jahrzehnten erzählt wird: Dass wir Deutsche die Lastesel der Europäischen Union seien. Wir sind nicht Nettozahler, wir sind Nettogewinner.” Eine Aussage, die zweifellos unter das Verdikt “Fake News” fällt, was aber den Journalisten entweder nicht aufgefallen ist oder aber mit peinlich-vielsagendem Schweigen übergangen wurde.

Weiterlesen

Do it again, Hubertus!

Bei der SPD findet aktuell ein weiterer Personalwechsel statt: Nach dem unrühmlichen Abgang zweier Generalsekretärinnen sucht die SPD nun ihr Heil in Hubertus, jenem Generalsekretär, der weiland bekanntlich floppte, als er versuchte, Peer Steinbrück ins Kanzleramt zu hieven. Jetzt erhält er seine zweite Chance und gibt der Welt am Sonntag ein Interview, das sich vor allem dadurch auszeichnet, dass es nichts aussagt. Jedenfalls nichts zu den drängenden Problemen unserer Zeit: Staatsschuldenkrise, Energiekrise, Niedrigzins, Flüchtlingskrise und islamischer Terror, um nur einige, und zwar die wichtigsten, zu nennen.

Weiterlesen

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...