Antifa

Zum Anschlag auf die Parteibüros von CDU, SPD und FDP

In der Nacht zum 09.04.2018 wurden in Wuppertal Anschläge auf Parteibüros von CDU, SPD und FDP verübt – nach bekanntem Muster und mit erheblichem Sachschaden (Link).

Bereits am nächsten Tag war für jeden, der es wissen wollte, auf der linksextremen Internetplattform Indymedia ein Bekennerschreiben zu diesem Anschlag veröffentlicht (Link).

Weiterlesen

Die SPD übt Selbstkritik

Liebe Freunde, ist es nicht herrlich?

“Manuela Schwesig hat ihre Partei aufgefordert, Defizite bei der Integration von Flüchtlingen offen anzusprechen” (Link). Fast ist man geneigt, an Zeichen und Wunder zu glauben. Hat die SPD etwa neuerdings Kreide gefressen. Könnte man meinen.

Wir sehen das allerdings anders, und daher erlauben wir uns einmal die bewußt deutliche Frage: Liebe Frau Schwesig, wollen Sie uns verarschen?

Weiterlesen

Die Heuchler von Berlin

Die Junge Freiheit berichtet aktuell: ‘Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hält den Kampf gegen Linksextremismus in der Hauptstadt für fehlgeschlagen. Aber auch bundesweit seien verschiedene Ansätze gescheitert, mit konkreten Programmen so gegen Linksextremisten vorzugehen wie gegen Neonazis und Islamisten, zitiert die Nachrichtenagentur dpa Geisel. “Damit sind wir selber unzufrieden”, sagte der Sozialdemokrat am Mittwoch im Ausschuss für Verfassungsschutz des Berliner Abgeordnetenhauses.’ (Link)

Weiterlesen

Bericht zum 8. Bundesparteitag der AfD in Hannover

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des AfD-Kreisverbandes Wuppertal,

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover der 8. Bundesparteitag der AfD zur Neuwahl des Bundesvorstandes statt – unter massivem Polizeischutz, und von erheblichen Ausschreitungen durch das linksextremistische Spektrum begleitet.

Weiterlesen

Wer hat Angst vor der AfD?

Die Börse Wuppertal hat der AfD für eine politische Diskussionsveranstaltung mit einem Gewerkschaftsvertreter Hausverbot erteilt. Grund war eine geleakte interne Mail an Mitglieder und Interessenten der AfD, in der auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht und für eine Teilnahme geworben wurde. Der Vorwurf des Geschäftsführers der Börse, Herrn Hegemann: “Wir, die Börse und ihre Mitarbeiter haben keine Lust auf subversive – also in gutes Deutsch übersetzt – aufwieglerische, umstürzlerische oder staatsfeindliche Tätigkeiten von Mitgliedern der AfD oder anderen rechtspopulistischen Organisationen und Parteien in unserer angekündigten Veranstaltung. Es geht diesen ,Verfechtern der freien Meinungsäußerung’ faktisch um die Störung der öffentlichen Debatte und die Herabsetzung von Menschen mit anderen politischen Meinungen.” (Link) Mit diesen Vorwürfen nahm Herr Hegemann Bezug auf scherzhafte Formulierung in dieser internen Mail, in der, Smileys inklusive, die Begriffe “subversive Tätigkeit” und “inkognito” verwendet wurden.

Weiterlesen

Weimarer Verhältnsse in Wuppertal, Folge 7: Erneuter Anschlag auf das Büro des AfD-Kreisverbandes Wuppertal

In der Nacht zum 02.11.2017 wurde erneut ein Anschlag auf das Büro unseres Kreisverbandes verübt. Mit roher Gewalt wurden die Außenrollos zerstört, ein Stein durch das Fenster geworfen sowie der Gehweg beschmiert. Ein weiteres Mal geht so die Saat auf, die durch die seit Monaten andauernde Hetze aus dem linksextremen Spektrum Wuppertals gegen die AfD gelegt wurde.

Weiterlesen

Wenn der Bock den Gärtner spielt

Am 18.10. fand in der Alten Feuerwache die “Demokratie-Konferenz” statt, moderiert von der “Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.”
Eingeladen waren “interessierte Bürger*innen aller Generationen, Vertreter*innen aus kommunaler Politik und Verwaltung, zivilgesellschaftliche Akteur*innen, Einrichtungen und Institutionen sowie Initiativen” … wie man in der Broschüre lesen konnte (Link). Damit also selbstverständlich auch die AfD, die es sich nicht nehmen ließ, ebenfalls bei dieser Veranstaltung zugegen zu sein.

Denn immerhin ist die AfD inzwischen als drittstärkste Kraft nun auch im Bundestag vertreten, ist in nahezu allen Landes- und Kommunalparlamenten, und setzt sich unermüdlich für mehr Demokratie (z.B. Volksentscheide) und eine Politik ein, die sich an Realitäten orientiert – was mehr und mehr Bürger zu schätzen wissen, wie die jüngsten Wahlergebnisse eindrucksvoll belegen.

Weiterlesen

Gekommen, um zu bleiben

Liebe Leser,

seit gestern steht es fest: Allen Unkenrufen zum Trotz ist die AfD als deutlich drittstärkste Kraft in den Bundestag eingezogen.

Damit ist uns etwas geglückt, was in der deutschen Nachkriegsgeschichte einzigartig ist: Innerhalb von gerade einmal gut vier Jahren haben wir eine völlig neue Partei gegründet, alle erforderlichen Strukturen aufgebaut, Fachausschüsse auf allen Ebenen gebildet, ein Grundsatz- und ein Wahlprogramm erarbeitet, Listen für Kommunal-, Landes- und Bundestagswahlen gewählt, und die Partei in fulminanten Wahlkämpfen in nahezu sämtliche Kommunal- und Landesparlamente, und nun auch in den Bundestag gebracht. Dies ist eine Leistung, die ihresgleichen sucht. Und die ohne Ihre tatkräftige Unterstützung, liebe Mitglieder, Freunde und Helfer, nicht möglich gewesen wäre. Dafür unseren herzlichen Dank, und unseren aufrichtigen Respekt!

Weiterlesen

Weimarer Verhältnisse in Wuppertal, Folge 5: Erneuter Anschlag auf Wohnhaus eines AfD-Mitglieds

Und wieder wurde auf Wohnhaus und Umfeld eines unserer Mitglieder ein Farbanschlag verübt. Während in Rat und Verwaltung der Stadt Wuppertal linksradikale Newsletter ungehindert kursieren können, verübten die Gesinnungsgenossen des Newsletterverfassers erneut einen Anschlag auf das Wohnhaus eines AfD-Mitglieds, wobei sie auch noch ein weiteres Haus in der Nachbarschaft beschmierten.

Weiterlesen

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...