Merkel will es nochmal wissen

Nun ist das, was wir eigentlich auch erwartet haben, eingetreten: Angela Merkel hat dem deutschen Volk ihre erneute Kanzlerkandidatur angedroht. Um die ganze Bedeutung dieses Vorhabens ermessen zu können lohnt ein Rückblick:

Frau Merkel hat ohne mit der Wimper zu zucken hunderttausendfachen Rechtsbruch durch politisch geförderte illegale Massenmigration begangen und Deutschland in seine schlimmste Krise seit 1945 gestürzt. Sie hat Deutschland in die Konfrontationspolitik gegen Russland und damit an den Rand eines Krieges manövriert, und uns aus Gefälligkeit gegenüber einem amerikanischen Kriegspräsidenten kostspielige Sanktionen gegen Russland aufgebürdet, während gleichzeitig deutsche Soldaten an Kriegen teilnehmen, die unseren Interessen geradezu entgegengesetzt sind. Unter Merkels Ägide wurden hunderte Milliarden an Steuergeldern in maroden Banken und einer dubiosen “Eurorettung” versenkt und alles dafür getan, daß wir mit unseren Ersparnissen auch weiterhin die Verluste von Finanzhasardeuren aufkommen müssen.

Was sie derweil vom deutschen Volk hält hat sie unlängst in aller Deutlichkeit kundgetan: Die zusätzlichen Mittel für die Integration von Neuankömmlingen seien “gut investiertes Geld”. Die Ausgaben für Flüchtlinge gingen nicht zu Lasten der übrigen Bürger, betonte die Kanzlerin. “Wir steigern auch Ausgaben in anderen Bereichen – für die, die schon immer in Deutschland leben. Und deshalb muss niemand zurückstecken.“ (Link)

Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen: “gut investiertes Geld” sind diese Milliarden nämlich nicht für die deutschen Bürger, sondern allenfalls für die boomende Migrationsindustrie. Angesichts dessen ist Merkels Aussage, die Ausgaben gingen nicht zu Lasten der übrigen Bürger, an Verachtung gegenüber dem eigenen Volk kaum zu überbieten: wer hat denn diese Milliarden überhaupt erwirtschaftet? Wer darf zudem immer weitere Erhöhungen der Krankenversicherungsbeiträge und weitere Rentenkürzungen durch Verlängerung der Lebensarbeitszeit stemmen? Wer leidet denn darunter, daß unsere Infrastruktur immer weiter verfällt weil die Steuermittel anderweitig benötigt werden? Zudem ist der Schaden, den die Destabilisierung durch Merkels Massenmigrationspolitik in unserer Gesellschaft angerichtet hat, in finanziellen Größenordnungen gar nicht mehr messbar!

Vollends deutlich wird Merkels Verachtung und Ignoranz gegenüber den Deutschen in ihrer Formulierung “für die, die immer schon in Deutschland leben”. Ja, wer könnte das denn sein? Kimbern und Teutonen vielleicht? Oder etwa Füchse, Hasen, Igel und polnische Gastarbeiter? Nein – es sind DEUTSCHE! Nur daß Frau Merkel dieses Wort partout nicht über die Lippen kommt. Und das sollten Sie sich merken, liebe Leser!

Zudem hat Angela Merkel in aller Deutlichkeit klar gemacht, wohin sie unser Land steuern will: Vieles in der Europapolitik sei unerledigt; insofern gelte für sie: aufräumen und weiterarbeiten (Link). Ja, das glauben wir ihr aufs Wort! Im Klartext bedeutet das: Merkel will sich ein weiteres mal zur Bundeskanzlerin küren lassen, um ihr destruktives Werk zu Ende zu bringen. Das Deutschland, das wir kennen und lieben – das wird es dann nicht mehr geben, verlassen Sie sich darauf!

Und darum vergessen Sie bitte nicht: es gab schon einmal Zeiten, in denen man sich in Deutschland über das Gesetz stellte. Die Ergebnisse sind bekannt. Es liegt nun an Ihnen, eine Wiederholung Merkel’scher Alternativlosigkeiten durch Ihr Votum zu verhindern und das Merkelkartell abzuwählen. Aus dieser Verantwortung kann sich niemand mehr herausreden.

Schnapp-Schuss
Eine geheime Studie des Berliner Senats hat ergeben, daß Berlins Drittklässler nicht schreiben können (Link). Dafür lernen Berlins Erstklässler aber jetzt Türkisch - als Ausgleich, vermutlich... (Link).
Mehr Schnapp-Schüsse...